-->

Das war die gamescom 2018

Die gamescom 2018 ist vorbei. Fünf Tage lang war das CAPTIVA-Team vor Ort in Köln, brachte erfolgreich unsere gamescom Edition PCs unters Volk und ließ euch in League of Legends gegen Malternativ, Sola, Less QQ und Lucksn antreten.

Doch auch abseits des Captiva Stands bot die gamescom einen spannenden Ausblick auf das kommende Gaming Jahr. Hier sind zwei unserer ganz persönlichen Highlights:

Cyberpunk 2077

Einer der am heißesten diskutierten Titel der gamescom war noch gar nicht für das Publikum anspielbar: Das Rollenspiel Cyberpunk 2077 des Entwicklers CD Project Red. Hinter verschlossenen Türen aber gab es für die Presse bereits eine umfangreiche Gameplay-Demo zu sehen.

Obwohl wir uns wahrscheinlich noch ein bis zwei Jahre bis zur Veröffentlichung gedulden müssen, sieht das Rollenspiel schon jetzt fantastisch aus. Night City – Schauplatz von Cyberpunk 2077 – ist gezeichnet vom technologischen Fortschritt und einer zerrütteten Gesellschaft. Die von Neon-Reklamen erleuchteten Häuserschluchten lassen Erinnerungen an Cyberpunk-Klassiker wie Blade Runner oder Ghost in the Shell aufkommen.

Die Story in den scheinbar unendlichen Straßen von Cyberpunk 2077 wird nicht linear erzählt. Wie die Entwickler ankündigten, werden unsere Entscheidungen einen großen Einfluss auf den Verlauf jeder Mission und der Welt von Cyberpunk 2077 haben.

Anders als bei The Witcher bleiben dem Spieler dieses Mal sämtliche Freiheiten bei der Charaktererstellung: Neben einer Vielzahl von wählbaren Klassen ist auch das Aussehen des Charakters frei anpassbar. Im Verlauf des Spiels sorgen neue Implantate und Waffen-Upgrades für einen ständigen Ausbau eurer Fähigkeiten. Neu ist auch die Ego-Perspektive in Cyberpunk 2077. Damit wird das eher Shooter-lastige Gameplay besonders in Kämpfen noch weiter untermalt.

Desperados 3

Für eine freudige Überraschung unter Fans gepflegter Taktik-Spiele sorgte Publisher THQ Nordic: Gemeinsam mit dem Münchener Entwickler Mimimi Productions legen sie den Echtzeit-Taktik-Klassiker Desperados neu auf. Schon im vergangenen Jahr ließen Mimimi mit ihrem gelungenen Echtzeit-Taktik-Spiel Shadow Tactics die Herzen der Spieler höher schlagen. Umso gespannter darf man sein, was sie aus Desperados III herausholen.

Bisher ist noch wenig über das Spiel bekannt, als möglicher Release wurde Mitte 2019 angegeben. Natürlich wird sich das Spiel auf die Stärken der alten Titel verlassen. In einem Western-Setting treffen Spieler wieder auf den alten Helden und Hauptcharakter John Cooper. In seiner Rolle steuern sie eine Bande aus bis zu vier weiteren Desperados und mit jeweils eigenen Fähigkeiten, wie etwa Scharfschützen oder Fallenleger.
Diese Fähigkeiten müssen gezielt eingesetzt werden, um große Gruppen von Gegnern auszuschalten oder zumindest gekonnt zu umgehen. Wie schon bei Shadow Tactics wird es auch in Desperados III unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten für die verschiedenen Missionen geben.

Natürlich gab es auf der gamescom noch viel mehr neue Titel zu sehen. Wer seinen PC schon jetzt für weitere Highlights wie Rage 2, Die Siedler oder Darksiders IIIvorbereiten will, kann gerne unseren Konfiguratorzu Rate ziehen.