-->

Mit CAPTIVA PCs 22.500 Euro an Fluthilfe

Die ECOM Trading GmbH, einer der führenden Distributoren für PC-Bauteile und Computer-Peripherie, konnte in den vergangenen Wochen durch eine großangelegte Aktion mit der Eigenmarke CAPTIVA Geld für die Opfer der Flutkatastrophe ansammeln.

ECOM Trading handelt nicht nur mit Computerkomponenten, sondern baut in der Münchener High Tech-Fertigung auch Komplett-PCs der Eigenmarke CAPTIVA individuell nach Kundenwunsch. Für jeden verkauften PC in den letzten Wochen spendete ECOM 50 Euro, so dass nach Ablauf der Aktion insgesamt die beeindruckende Summe von 22.500 Euro für Hochwasseropfer in ganz Deutschland zusammengekommen ist. „Für unser Unternehmen mit Sitz in Bayern ist es selbstverständlich, den Löwenanteil der Summe den Betroffenen in der Region zukommen zu lassen", unterstrich Gerhard Ellinger, geschäftsführender Gesellschafter des Computer-Großhändlers, bei der Übergabe von 15.000 Euro an die PNP-Fluthilfe. Die restliche Summe in Höhe von 7.500 Euro wurde an die Fluthilfe der "Aktion Deutschland Hilft" überwiesen.

Foto: Jürgen Anetzberger (Marketing) und Geschäftsführer Gerhard Ellinger übergeben den Großteil der ECOM-Spende an den stellvertretenden Chefredakteur der Passauer Neuen Presse Martin Wanninger. (Foto: Eva Maria Fuchs, PNP)