-->

CAPTIVA PC hilft Flutopfern

Die Bilder der letzten Tage aus den überschwemmten Hochwassergebieten in Süd- und Ostdeutschland gingen um die Welt und haben in ganz Deutschland eine überwältigende Solidarität hervorgerufen. Mit der Niederlassung in Eging am See sitzt die CAPTIVA genau zwischen zwei Hochwasser-Brennpunkten Deggendorf und Passau und muss daher aus nächster Nähe die Katastrophe mit den unzähligen Einzelschicksalen miterleben. Die CAPTIVA-Geschäftsleitung will schnell und unkompliziert den Betroffenen helfen, und spendet deswegen für jeden verkauften CAPTIVA PC mit Microsoft Betriebssystem 50 Euro an regionale Hilfsorganisationen.

Die Spenden-Aktion für CAPTIVA PCs gilt ab sofort für alle verkauften PCs bis Ende Juli 2013 und kommt über regionale Organisationen zu 100% Betroffenen in ganz Deutschland zu Gute. Auf die Spendenkonten werden pro verkauften Windows-PC der Marke CAPTIVA 50 Euro überwiesen, unkompliziert und völlig unabhängig vom Verkaufswert des Rechners. Mit dieser Aktion will CAPTIVA auch nach der ersten Welle der Hilfsbereitschaft den vielen Betroffenen bei der Bekämpfung der Folgeschäden unter die Arme greifen.